Anke Schäfer gestorben

19.12.2013 01:01

Anke Schäfer

Heute ist im Alter von 75 Jahren die feministische Buchhändlerin und SAFIA e.V.-Mitinitiatorin Anke Schäfer verstorben. 

Anke Schäfer hat das Gesicht der zweiten deutschen Frauen-und Lesben-Bewegung entscheidend mitgeprägt. 

1938 in Berlin geboren, hat Anke Schäfer ihr Hobby, das Lesen, als Buchhändlerin zum Beruf gemacht.
Nachdem sie mit 37 Jahren (1975) ihr Coming out als Lesbe hatte, ist sie voll durchgestartet: Sie eröffnete 1976 in Wiesbaden den Frauenbuchladen Sappho, absolvierte eine Umschulung zur Betriebswirtin, gründete 1978 den Frauenbuchversand und den Frauenliteraturvertrieb, gab von 1984 bis zum Jahr 2000 den Lesbenkalender heraus und war 1986 Mitbegründerin der Virginia, Zeitschrift für Frauenbuchkritik, die bis heute existiert. Des Weiteren hat sie 1986 den Verein SAFIA: Lesben gestalten ihr Alter- mitgegründet.

Für ihr lesben- und frauenpolitisches Engagement wurde Anke Schäfer im Jahr 1998 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Ihre Rentnerinnen-Jahre verbrachte sie im SAFIA-Wohnprojekt „Villa Charlotta" in Charlottenberg im Westerwald, bis eine schwere Demenzerkrankung sie in ein Pflegeheim zwang, wo sie nun ihrer Erkrankung erlag.

Wir werden Anke als eine besondere Persönlichkeit in liebevoller Erinnerung behalten.

Machs gut Anke - wir sehen uns wieder!

Weitere Informationen: 

http://www.boersenblatt.net/677750/

Filmausschnitte zu Anke findest Du hier:

https://www.youtube.com/watch?v=8G_XKe3OiNE

https://www.youtube.com/watch?v=LaTpWQR4R9U

https://www.youtube.com/watch?v=U4NbpFuTgFk

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben