Einladung zu einem Austausch über die aktuelle Situation von LSBT-Flüchtlingen

05.11.2015 16:00

- Düsseldorf

In Nordrhein-Westfalen kommen viele Menschen an, die aus verschiedenen Gründen ihre Heimatländer verlassen mussten. Das Land NRW mit seinen zahlreichen ehrenamtlichen Helfer_innen tut viel, um den ankommenden Menschen Raum, Unterstützung und Hoffnung zu geben. Immer wieder berichten uns Gruppen und Einzelpersonen von lesbischen, schwulen und trans* Flüchtlingen, die bei ihnen Rat und Hilfe suchen.

Deshalb möchten wir, die Landesverbände LAG Lesben in NRW, Schwules Netzwerk NRW, LSVD NRW und Aidshilfe NRW zu einem Austausch über die aktuelle Situation von LSBT-Flüchtlingen einladen. Wir möchten gezielt die Gruppen, Organisationen und Menschen ansprechen, die sich bereits mit LSBT-Flüchtlingen beschäftigen. 

Donnerstag, 05. November 2015, 16:00 bis 19:00h

LAG Lesben in NRW, Sonnenstraße 14, 40227 Düsseldorf

Von Euch möchten wir erfahren:

  • Wo kommen aktuell Hilfesuchende an?
  • Welche Projekte kümmern sich bereits um die Menschen? Und wie?
  • Auf welche Situationen treffen LSBT-Flüchtlinge in den Unterkünften in NRW?
  • Welche Rolle spielt eine HIV-Infektion im Rahmen der Hilfesuche?
  • Was wird von den Flüchtenden benötigt?
  • Was wird von den Helfenden benötigt?
  • Wie kann ein weiterer Austausch untereinander organisiert werden?
  • Welche Maßnahmen können auf Landesebene von den Verbänden geleistet werden?


Bitte leitet diese Einladung an passende Personen weiter oder teilt uns deren Namen mit, damit wir diese persönlich einladen können!
Wir bitten zur besseren Planung um eine kurze Anmeldung mit Namen aller Teilnehmenden, Stadt und Organisation bis zum 03. November 2015 unter anmeldung@schwules-netzwerk.de.

Zudem freuen wir uns sehr über einen kurzen Bericht per Mail zu Eurer aktuellen Arbeit mit LSBT-Flüchtlingen zur Vervollständigung der Gesamtsituation. Wir freuen uns über eine zahlreiche Teilnahme.

Die Vorstände und Geschäftsführungen


Anbei noch eine Einladung zu einem Fachtag der Landeszentrale für politische Bildung, zu einer Ringvorlesung der Hochschule Niederrhein zum Thema Flüchtlinge und aktuell eine Einladung zu "Offene Kommunen.NRW - Geht doch!" am 14. und 15. November in Wuppertal mit einem "Refugeehackathon".

 

Zudem ist dieser Artikel empfehlenswert: http://www.berliner-zeitung.de/berlin/uebergriffe-in-berliner-asylbewerberheimen-bespuckt-und-gedemuetigt---wie-homosexuelle-fluechtlinge-in-heimen-leiden-,10809148,32115466.html?originalReferrer

 

--

Gabriele Bischoff

Geschäftsführerin
LAG Lesben in NRW e.V.
Sonnenstr. 14
40227 Düsseldorf

Tel: 0211 / 69 10 530
Fax: 0211 / 69 10 531

http://www.lesben-nrw.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben