Veranstaltungen von ALTERnativ-LOS! – Offener Treff für ältere Lesben in Bochum

16.04.2015 01:19

Gemeinschaftliche Frauenwohnprojekte – eine attraktive Wohnalternative für Lesben?

 

Gemeinschaftliche Frauenwohnprojekte – eine attraktive Wohnalternative für Lesben?

Erfahrungen aus einer Befragung von 40 Bewohnerinnen in 9 unterschiedlichen Projekten

 

Frauenwohnprojekte: ein Ort der Emanzipation von Frauen. Ausbruch aus der Heteronormativität. Feminismus inbegriffen.

In den heutigen Projekten keineswegs selbstverständlich! Die Reflexion mitgeschleppter „Weiblichkeiten“ ist nicht für alle Bewohnerinnen ein Thema. Akzeptanz lesbischer Lebensweisen, Sichtbarkeit und Position von Lesben in den Projekten sind äußerst unterschiedlich, von dominant bis verleugnet.

Wir sprachen mit 40 heterosexuellen und lesbischen Bewohnerinnen aus sehr unterschiedlichen Projekten - mit überraschenden Ergebnissen. Wir haben vieles über die Realitäten in Wohnprojekten erfahren, Problematisches, aber auch sehr Ermutigendes über den Wohnalltag und die Umgangsweisen, die Hoffnungen und Enttäuschungen, manches verallgemeinerbar, manches projektspezifisch. Unsere Schlussfolgerungen, unsere Ideen, unter welchen Voraussetzungen Frauenwohnprojekte zu emanzipatorischen Wohnorte und zu Wohnorten für Lesben werden können, würden wir gerne diskutieren.

 

Datum: 16.04.2015 um 19:00 Uhr

Ort: Rosa Strippe e.V. Kortumstr. 143 44787 Bochum

       Referentinnen: Ruth Becker, Eveline Linke

 

Lesben in der „neuen Beginenbewegung“ - überall und nirgends?

Vor mehr als 15 Jahren entstand eine Frauenbewegung, die Ideen der mittelalterlichen Beginen aufgegriffen und in viele neue Gewänder gekleidet hat. Lesben scheinen in dieser Bewegung von Ort zu Ort, von Projekt zu Projekt eine sehr unterschiedliche Rolle zu spielen.
Ich möchte über meine eigenen Erfahrungen als Lesbe im Beginenhof Dortmund und in der Beginenvernetzung (Regionales Netzwerk, Dachverband) reden und mich dabei von der Frage leiten lassen, ob mit den modernen Beginenhöfen gute Lebensorte für Lesben entstanden sind.

Ulrike Janz, 59, wohnt seit Anfang 2006 im Beginenhof Dortmund – immer noch oft leidenschaftlich gerne!

am 18. Juni - 19:00 Uhr

 

Datum: 18.06.2015 um 19:00 Uhr

Ort: Rosa Strippe e.V. Kortumstr. 143 44787 Bochum

Referentin: Ulrike Janz

Wir treffen uns jeden 3.Donnerstag im Monat um 19:00 Uhr in den Räumen der Rosa Strippe e.V. Weitere Informationen unter www.rosastrippe.de

Und hier die Einladung zum Audrucken: Klick

Zurück

Einen Kommentar schreiben